Demo ansehen

Leitfaden: Erfolg mit internationaler SEO (2020)

Elisabeth De Cannière

Autorin: Elisabeth De Cannière
Global Account Manager, LanguageWire
LinkedIn

Internationale SEO: der komplette Leitfaden für 2020

Dieser Leitfaden zeigt Ihnen, wie Sie internationale SEO erfolgreich für Ihre Website nutzen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) besteht aus verschiedenen Techniken, um Websites in Suchmaschinen wie Google, Bing und Baidu höher zu platzieren.

Gute SEO ist für jedes Online-Unternehmen von entscheidender Bedeutung: Je höher Sie eingestuft sind, desto mehr Traffic erhalten Sie. Und eine gute Suchmaschinenoptimierung in mehr als einer Sprache steigert den Traffic zusätzlich.

Dieser Leitfaden zeigt, wie wichtig internationale SEO und die Abläufe bei der SEO-Übersetzung sind.

Wir starten mit einigen allgemeinen Ratschlägen zur Erstellung einer SEO-optimierten Website. Anschließend sehen wir uns die Rolle unseres Spezialgebiets, der SEO-Übersetzung, näher an.

Die goldene Regel von SEO lautet: Content muss relevant sein!

SEO-Techniken konzentrieren sich auf eine (und nur eine) goldene Regel: Wenn Ihre Website für deren Besucher relevant ist, wird sie auf der Suchmaschinenseite höher rangieren. Alles dreht sich darum, den Website-Besuchern ein hochwertiges Erlebnis zu bieten.

Relevanz: Suchmaschinen durchforsten Ihren Content nach Themen, um festzustellen, ob er inhaltlich mit den Suchanfragen übereinstimmt. Je relevanter der Content, umso höher die Platzierung in den entsprechenden Suchergebnissen.

Machen Sie das Navigieren auf Ihrer Website einfach

Sie müssen verhindern, dass Ihre Besucher abspringen, weil sie mit einer Flut von Tabs, Links, endlos langen Seiten, Bildern und langatmigen Beiträgen konfrontiert werden. Abgebrochene Website-Besuche erhöhen die Absprungrate und führen dazu, dass Ihre Website von Suchmaschinen als weniger hilfreich eingestuft wird.

Zeigen Sie Ihren Besuchern einen klaren Weg auf, wohin sie gehen sollen und wie sie dorthin gelangen (z. B. auf Ihre Checkout- oder Anmeldeseite).

Hier kommen die einfachen Ratschläge von Steve Krug zum Thema Benutzerfreundlichkeit zum Tragen: „Don't make me think!“ Wenn Ihre Website klar strukturiert ist und möglichst wenig Mehrdeutigkeit aufweist, steigt die Verweildauer der Besucher und dies verbessert im Gegenzug Ihr SEO-Ranking.

Und denken Sie daran: Viele Verbraucher nutzen die Suchfunktion auf einem winzigen Handy-Bildschirm. Passen Sie Ihre Website und Seitenstruktur entsprechend an. Seitdem Google im Mai 2019 sein Mobile-first Indexing angekündigt hat, ist dies ein wichtiger Punkt.

Schreiben Sie mit Blick auf Ihre Leser

Schreiben Sie für Ihre Besucher. Informieren Sie sich über die Besucher und welche Begriffe eingegeben wurden, um auf Ihre Website zu gelangen, und verwenden Sie diese Schlüsselwörter in Ihrem Text.

Bleiben Sie bei einem Thema pro Seite und verwenden Sie wenige, aber eindeutige und prägnante Überschriften.

Zeigen Sie Qualitätsbewusstsein

Verknüpfen und verweisen Sie auf andere Websites, die ein Thema näher beleuchten. Sie können zum Beispiel auf Themen im Google Analytics-Hilfebereich verlinken, um zusätzliche Hintergrundinformationen zu technischen Begriffen bereitzustellen, wenn Sie einen Beitrag zum Thema SEO schreiben.

Fügen Sie Snippets hinzu (z. B. Wegbeschreibungen auf Karten, Bilder oder Unternehmensinformationen) und sorgen Sie dafür, dass Metatitel, URL und Beschreibung (also die Informationen über eine Website, die man auf der Suchmaschinenseite sieht) auf den Punkt kommen, informativ und auf Ihren Content abgestimmt sind.

Gestalten Sie Content unterhaltsam und menschlich

Motivieren Sie den Besucher, auf Ihrer Website zu bleiben und aktiv zu werden – z. B. auf einer E-Commerce-Website etwas zu kaufen oder sich auf einer SaaS-Website für eine Demo zu registrieren. Stellen Sie die benötigten Informationen bereit und verweisen Sie auf Blogs, Tweets oder Posts, um das Interesse der Besucher wachzuhalten. Fügen Sie passende Bilder, Zitate oder andere Elemente hinzu, die geeignet sind, die Aufmerksamkeit zu fesseln und aufrechtzuerhalten.

Google ist nicht das Maß aller Dinge

In Ländern wie Russland und China ist Google nicht unbedingt die primäre Suchmaschine. Viele Menschen nutzen stattdessen Yandex oder Baidu. Diese Suchmaschinen haben andere Regeln und Funktionsweisen. Wenn Sie Besucher aus diesen Ländern anziehen möchten, muss Ihre Website auch an die gängigen Suchmaschinen dort angepasst werden. Einige nützliche SEO-Tipps, die für andere Suchmaschinen als Google wichtig sind, finden Sie in diesem Blog-Beitrag von Botify – International Search Engines: SEO For Baidu, Yandex, & Naver.

Internationale SEO- und SEO-Übersetzung

Damit Ihre Website für Leser relevant ist, muss sie in deren bevorzugter Sprache vorliegen.

Die Lokalisierung Ihrer Website für Ihre Zielmärkte mithilfe eines internationalen ISEO-Ansatzes verbessert die Suchplatzierungen drastisch und erhöht den Traffic. Für optimale ISEO-Ergebnisse werden Websites im Rahmen eines speziellen Workflows übersetzt, den man SEO-Übersetzung nennt.

Bei der SEO-Übersetzung werden Website-Inhalte, einschließlich der Schlüsselwörter und Meta-Tags, in neuen Sprachen generiert, immer unter Berücksichtigung der bewährten SEO-Verfahren für die einzelnen Sprachen.

SEO-Übersetzung ist keine Standardübersetzung. SEO-Übersetzung integriert die Best Practices der Suchmaschinenoptimierung (SEO), wie z. B. das Ermitteln von Schlüsselwörtern, lokal angepasste Beispiele, differente Strukturierung des Textes und Meta-Tag-Optimierung.

Hier sind die wichtigsten Elemente, die bei der Lokalisierung einer Website mit SEO-Übersetzung zu berücksichtigen sind.

Keywords

Google macht in zunehmendem Maße deutlich, dass natürliche Sprache wichtig ist. Der maßlose Gebrauch von Schlüsselwörtern auf Websites, das so genannte „Keyword-Stuffing“ ist also keine gute Idee. 

Keywords sind jedoch nach wie vor wichtig. Zum Beispiel: Wenn Sie einen Blogbeitrag geschrieben haben, wie Google Translate Ihr Suchranking negativ beeinflussen kann, ist es sinnvoll, diesen Satz in Ihrem Metatitel, Ihrer Beschreibung und im gesamten Post zu erwähnen. Dabei ist es wichtig, das auf organische Weise zu tun.

Eine bestehende Website in neue Sprachen zu übersetzen, Keywords zu definieren und sie auf natürlich klingende Weise in mehrsprachige Inhalte zu integrieren, ist ein großer Bestandteil unserer Arbeit bei LanguageWire. Hier ist ein kurzer Überblick über den Prozess der Keyword-Lokalisierung für neue Sprachversionen:

  1. Extraktion und Freigabe von Keywords zur Erstellung einer Quellenliste
  2. Lokalisierung von Keywords durch Sprachexperten
  3. Recherche nach lokalen, zielgruppenorientierten Keywords
  4. Bearbeitung von Content in den einzelnen Sprachen, um die lokalisierten Keywords dort zu integrieren
  5. Korrekturlesen, interne Überprüfung und Einarbeitung eventueller letzter Änderungen
  6. Veröffentlichung von Content, der im Hinblick auf internationale SEO optimiert ist

Meta-Titel

Das Meta-Titel-Tag wird in den Ergebnissen der Suchmaschine als Titel Ihrer Seite angezeigt. 

Beispiel für einen Meta-Titel auf Google

Beispiel eines Meta-Titels bei Suchmaschinenergebnissen.

Meta-Titel müssen so auffällig und relevant wie möglich sein und dürfen eine bestimme Zeichenlänge nicht überschreiten (bei Google sind dies ca. 60 Zeichen).

Meta-Beschreibungen

Der Meta-Beschreibungstext erscheint in den Suchmaschinenergebnissen unterhalb des Meta-Titels.

Beispiel für eine Meta-Beschreibung auf Google

Beispiel einer Metabeschreibung bei Suchmaschinenergebnissen.

Wie bei Meta-Titeln muss auch die Meta-Beschreibung so auffällig und relevant wie möglich sein, und darf die Zeichenlänge nicht überschreiten (ca. 155-160 Zeichen bei Google).

Lokalisierte Meta-Titel und Meta-Beschreibungen

Meta-Titel und -Beschreibungen können aus lokalisierten Keywords generiert werden. Der Übersetzer erhält einen Link, zusammen mit einem oder mehreren Keywords, und wird gebeten, eine neue Beschreibung auszuarbeiten.

Das ist eine höchst kreative Arbeit, die sich von der Standardübersetzung unterscheidet. Sie sollten nur mit spezialisierten Sprachexperten zusammenarbeiten, die Zugang zu SEO-Tools wie Ahrefs für SEO-Übersetzungsaufgaben haben.

URLs

Eine URL ist die grundlegende Netzwerkidentifikation für jede Ressource, die mit dem Web verbunden ist (z. B. Hypertextseiten, Bilder und Tondateien).

URLs helfen auch, Besuchern und Suchmaschinen eine Website oder Webpage zu beschreiben. Relevanz, Überzeugungskraft und Präzision ist dabei der Schlüssel zu einem guten Ranking.

Die URL einer Webseite sollte in allen Sprachen so genau und kurz wie möglich sein. Wenn beispielsweise die Struktur einer Website mehrere Datei- und Navigationsebenen hat, sollte die URL dies mit Ordnern und Unterordnern widerspiegeln. 

Denken Sie daran:

  • Es macht Sinn, dass Ihre URLs Keywords enthalten und dass deren Lokalisierung in den Übersetzungsprozess für andere Meta-Informationen einbezogen wird
  • URLs sollten keine Sonderzeichen (z. B. · ? ! + . : &) oder Akzente (z. B. é, å usw.) enthalten. Verschiedene Sprachen haben unterschiedliche Methoden, dieses Problem zu umgehen. Das „ß“ wird zum Beispiel als „ss“ geschrieben.
  • Die optimale Länge einer URL beträgt ca. 75 Zeichen

Machen Sie internationale SEO zu einem Teil Ihrer Content-Strategie

Internationale SEO ist am wirkungsvollsten, wenn sie von vorne herein eingeplant wird. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie SEO-Übersetzungen in Ihre Workflows zur Content-Erstellung einbeziehen.

Selbst für Fachleute sind die zusätzlichen Aspekte, die bei der internationalen SEO zu berücksichtigen sind, oftmals eine Herausforderung. Moderne Sprachplattformen wie LanguageWire können jedoch SEO-Übersetzungen in Standard-Lokalisierungsworkflows integrieren, automatisieren und damit einen Großteil der potenziellen Komplexität beseitigen.

Darüber hinaus optimiert die Integration von Übersetzungen direkt in Ihre digitale Plattform die Erstellung von mehrsprachigem Content zusätzlich. Da manuelle Aufgaben entfallen, wie z. B. das Versenden von Text für die Lokalisierung und das Kopieren und Einfügen in die neuen Sprachversionen, ist internationale SEO kein zusätzlicher Kostenfaktor oder potenzieller Engpass mehr, sondern eine sehr reelle Chance, den ROI Ihres Contents zu verbessern.

Neuigkeiten von LanguageWire direkt in Ihr Postfach

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und wir schicken Ihnen aktuelle Informationen über Veranstaltungen und Entwicklungen bei uns und in der Branche.

Wir versprechen Ihnen, dass Sie nur etwa alle 2 Wochen eine E-Mail von uns erhalten. Sie können den Newsletter auch jederzeit abbestellen.