Jenoptik
Erfolgsgeschichte

Jenoptik automatisiert Übersetzungsworkflows mit LanguageWire

Jenoptik ist ein Photonik-Konzern mit Präsenz in über 80 Ländern. Gegründet 1991, beschäftigt Jenoptik heute weltweit über 3.600 Mitarbeiter. Die Aktivitäten von Jenoptik sind in drei Segmente unterteilt: Optics & Life Science, Mobility und Defence & Civil Systems. Die Segmente wenden sich an eine Vielzahl industrieller Märkte wie Automobilindustrie, Luftfahrt, Sicherheit und Verteidigung, Medizintechnik und Life Science, Biowissenschaften, Halbleiterausrüstung und Verkehrssicherheit.

Die Herausforderung

Vor Beginn der Zusammenarbeit mit LanguageWire lagen für Jenoptik die größten Übersetzungsherausforderungen bei der Bearbeitung von mehrsprachigen Website-Inhalten in nicht-lateinischen Sprachen wie Chinesisch und Koreanisch und in der Koordination der Übersetzung von Website-Inhalten, die in Deutschland oder in den USA erstellt wurden.

 

Die Lösung

Jenoptik löste seine Herausforderungen durch die Integration der Sitecore-Website www.jenoptik.com mit LanguageWire. Möglich wurde dies durch einen Sitecore Connector, einer Lösung, die manuelle Aufgaben erheblich reduziert und den Übersetzungsprozess sehr effizient gestaltet.

„Der Hauptgrund für die Wahl von LanguageWire war der Sitecore-Connector, der sich vollständig in unsere Sitecore-Website integriert. Der Koordinationsaufwand wird damit ganz erheblich reduziert, wir können den Workflow auf flexible Weise automatisieren und unsere Prozesse effizienter machen“, erklärt Katrin Lauterbach, Head of Communications and Marketing bei der JENOPTIK AG.

Seit Beginn der Zusammenarbeit mit LanguageWire hat Jenoptik eine neue chinesische und japanische Version der Website veröffentlicht; eine neue Ausgabe der koreanischen Version ist in Vorbereitung. Die Implementierung des Connectors dauerte weniger als einen Monat – einschließlich Installation auf einem Testserver, Testläufen, Anpassungen und Installation in der Produktionsumgebung.

Bei diesem Set-up wissen wir, dass wir jedes Mal qualitativ hochwertige Inhalte erhalten
Sebastian Berlin,
Expert Digital Media, Communications and Marketing bei der JENOPTIK AG

The right know-how

Jenoptik legt nicht nur Wert auf die Technologie von LanguageWire, auch der menschliche Aspekt ist wichtig. Sebastian Berlin, Expert Digital Media, Communications and Marketing bei der JENOPTIK AG erklärt: „Das Projektmanagementteam leistet hervorragende Arbeit und hebt sich positiv von den Mitbewerbern ab. Ein weiterer Pluspunkt sind die handverlesenen spezialisierten Übersetzer, deren Kompetenzen auf unsere fünf Fachgebiete abgestimmt sind. Bei diesem Set-up wissen wir, dass wir jedes Mal qualitativ hochwertige Inhalte erhalten.”

Auch die interne Freigabe von Übersetzungen wird optimiert, da Jenoptik die Validierung in den Workflow integriert. Im Online-Tool von LanguageWire ist Validierung einfach. Dort werden alle Änderungen an den Inhalten im Translation Memory von Jenoptik gespeichert, sodass sie in zukünftigen Übersetzungen wiederverwendet werden können.

Download PDF